Freitag, 15. Mai 2015

Skoobe die Online Bibliothek ,es lohnt sich wirklich Mitglied zu werden

Eingestellt von Daniela Decker um 18:38
Ich lese mittlerweile doch immer mehr Bücher auf meinem Tablet oder auch auf meinem Handy. (Da ich das Galaxy Note 3 habe, ist das Display auch gerade groß genug um lesen zu können)
Als Ebook Reader App benutze ich Aldiko. Der liest epub, PDF und mit  Adobe DRM geschützte Bücher.

Seit längerem habe ich eine für mich ideale App entdeckt und zwar Skoobe.



Skoobe ist eine riesige Online Bibliothek mit einer Buchauswahl aus über 110000 Büchern. 
Jede Woche Donnerstags kommen 80-120 neue Bücher hinzu aus den verschiedensten Genres.

Für monatlich 9,99€ gibt es das Basic Paket, hier kann man unbegrenzt viele Bücher lesen, auf zwei Geräten z. B. Handy und Tablet und  gleichzeitig drei Bücher ausleihen. 

Für 24 Stunden kann man auch offline lesen,falls mal die Internetverbindung nicht so gut ist und könnt jedes Buch auch mehrmals ausleihen.

Unter mein Skoobe könnt Ihr Euch Merklisten anlegen, es werden Euch alle ausgeliehene Bücher angezeigt und zuletzt geöffnete Bücher.Ihr könnt Euch auch eigene Listen anlegen.





-Mein Skoobe
-Diese Woche neu
-Belletristik
-Sachbuch
-Ratgeber
-Kinder & Jugend
-International

Jede Kategorie ist nochmal in die einzelnen Genres aufgeteilt.
Jedes Buch wird mit Cover, Inhaltsangabe, Infos zum Autor, Verlag, und  Seitenanzahl in Druckseiten angegeben.
Darunter werden auch  ähnliche Bücher vorgestellt.

Bevor man sich ein Buch ausleiht, kann man sich erstmal die Leseprobe durchlesen. Im Vergleich zu vielen Büchershops, sind die Leseproben hier ziemlich lang, so dass man sich ein gutes Bild machen kann, ob das Buch einem zusagt.
Wenn man es sich nicht gleich ausleihen möchte, setzt man es einfach auf die Merkliste.

Jeden Donnerstag werden neue Bücher in die Bibliothek aufgenommen ,hier eine kleine Auswahl davon:

   

Spirit Du gehörst mir 

Autor:Steven-E-Wedel
Du gehörst mir, ganz und gar mir ...

Traumstimmen, Visionen – Alan und Aimee verbindet ein dunkles Geheimnis. Vom ersten Tag ihrer Begegnung an fühlen sie sich zueinander hingezogen. Und vom ersten Tag an kommt es zu mysteriösen Vorfällen. Als ob ihnen etwas Böses auf den Fersen wäre. Doch dann machen sie eine schockierende Entdeckung: Nicht sie werden verfolgt, sondern Courtney, Aimees beste Freundin. Und es gibt nur eine Möglichkeit, sie zu retten: Sie müssen den Dämon, der von ihr Besitz ergriffen hat, austreiben …


Die Germanin

Autor:Robert Gordian

Verlag: dotbooks Verlag;

Ihren Namen kennt jeder – doch nur wenige ahnen, welches Schicksal sich dahinter verbirgt: „Die Germanin“ von Robert Gordian als eBook bei dotbooks.

Sie ist die Tochter des germanischen Fürsten Segestes und dazu vorbestimmt, einen römischen Adligen zu heiraten. Doch dann begegnet die junge Thusnelda dem Mann, der ihr Leben verändern soll: Arminius, wie sie vom Stamm der Cherusker. Obwohl er als Offizier in römischen Diensten steht, träumt Arminius davon, das Joch der Eroberer abzuschütteln. Bald schon muss sich Thusnelda entscheiden zwischen dem Gehorsam, den sie ihrem Vater schuldet, und den Gefühlen, die sie an den leidenschaftlichen Rebellen binden – und sie in größte Gefahr bringen…Die Varusschlacht im Jahre 9 nach Christus hat Weltgeschichte geschrieben – kenntnisreich und mitreißend erzählt Robert Gordian nun von einer besonderen Frau, deren Schicksal untrennbar damit verbunden ist.Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Die Germanin“ von Robert Gordian. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.


https://www.skoobe.de/books/deborah-harkness/das-buch-der-nacht-roman

Autor: Deborah Harkness
Verlag: blanvolchet

Wenn die größte Gefahr eine Liebe hervorbringt, die stärker ist als das Leben selbst ...

Nach ihrer Zeitreise in das London Elisabeth‘ I. kehren Diana Bishop und Matthew Clairmont zurück in die Gegenwart, wo neue Herausforderungen, vor allem aber alte Feinde sie erwarten. In Sept-Tour, der Heimat von Matthews Ahnen, treffen sie aber auch endlich ihre Freunde und ihre Familien wieder. Außerdem werden sie mit einem tragischen Verlust konfrontiert, der besonders Diana trifft. Die wahre Bedrohung für die Zukunft aber, muss noch aufgedeckt werden, und dafür ist es von höchster Wichtigkeit, das Geheimnis um das verschollene Manuskript Ashmole 782 zu entschlüsseln und die fehlenden Seiten zu finden …


Der krönende Abschluss der großen Saga.


Eine Frau zwischen den Fronten. Der große Roman zur Varusschlacht - aus der Perspektive der Thusnelda. Germanien im Jahre 9 n. Chr.: Der römische Statthalter Varus unterliegt mit seinen Legionen einer germanischen Übermacht, angeführt vom Cherusker Arminius, den Augustus selbst zum römischen Ritter gemacht hat. Acht Jahre später werden eine Frau und ihr kleiner Sohn als Trophäen im Triumphzug des Feldherrn Germanicus durch Rom geführt, vorbei an den hämischen Blicken der Römer. Die Frau ist Thusnelda, die Ehefrau des Arminius. Der Roman berichtet über die »Schlacht im Teutoburger Wald« und ihre Folgen aus germanischer und zugleich aus weiblicher Perspektive: durch die Augen der Thusnelda. Leseprobe: Es war ein Kodex, den ihr der Knecht gegeben hatte. Auf den äußeren Seiten der Täfelchen waren von Kinderhand Tierbilder - ein Hase und ein Vogel - eingeritzt und mit Tinte ausgemalt, die aber ziemlich verblasst war. Solche Kodizes hatten ihr und ihrem Bruder, als sie noch Kinder waren, für kleine Mitteilungen in lateinischer Sprache gedient. Auf den ersten Blick erkannte sie, wer der Reiter war, der sie treffen wollte. Auf den Innenseiten des Kodex las sie: Mutter gestorben. Bin traurig und einsam, würde meine geliebte Schwester gern wiedersehen. Komme morgen noch einmal, werde allein sein und auf dich warten. Sie saß auf ihrer Schlafbank, drehte die Täfelchen hin und her, betrachtete versonnen die Zeichnungen. Der Hase stammte wohl von ihr, Hasenwaren ihr immer am besten gelungen, Segimund hatte Vögel bevorzugt. Manchmal hatten sie gestritten, ob es besser wäre, einem Hasen oder einem Vogel eine eilige Sendung anzuvertrauen. Sie schloss die Augen und sah sich mit Segmund in der Hütte beim alten Priscus, sah ihre Mutter hereinstürzen, ihr den Griffel aus der Hand reißen und sie schimpfend ins Webhaus schleppen. Später kam eine Magd herunter und steckte ihr mit verschmitztem Lächeln so einen Hase-und-Vogel-Kodex zu. Und die Mitteilung Segimunds best and aus drei Worten: Mutter ist dumm. Bei dieser Erinnerung musste sie lachen, doch gleich darauf flossen ihre Tränen. Die Mutter war tot. Nelda hatte sie seit ihrem hastigen Abschied vor über fünf Jahren nicht wiedergesehen. Hatte sie ihre Mutter geliebt, diese strenge, verhärmte Frau, die nur Pflichten kannte? Sie hatte sich ihrer oft erinnert, gewiss, doch meistens nur, wie sie sich eingestehen musste, wenn sie sich als Hausherrin fragte, was Frau Male wohl an ihrer Stelle getan hätte. Ihrem Bruder musste der Tod der Mutter sehr nahe gegangen sein. Sie hatte ihn als ihren Liebling bevorzugt und ihn oft dem Vater gegenüber verteidigt. Nach seiner Abreise an den Rhenus war sie lange Zeit traurig, verbittert, geradezu unleidlich gewesen. Es musste ein Glück für sie gewesen sein, dass er während ihrer letzten Jahre wieder auf der Burg war. Vielleicht war sie es gewesen, die den starrköpfigen Vater dazu gebracht hatte, seinen ungehorsamen Sohn zurückzurufen. Und es war wohl nur durch ihre beharrliche Vermittlung zu einer Aussöhnung zwischen den beiden gekommen. Jetzt fühlte sich Segimund vereinsamt, vielleicht wieder vom Vater ungerecht behandelt, der ihm seinen Verrat an den Römern nach wie vor nicht verzieh. Nelda kannte ihren Bruder gut genug, um seine Lage zu verstehen. Er war ein braver Kerl und konnte sich leicht für eine gerechte Sache begeistern, doch er war nicht selbst bewusst und stark, hatte wenig Ausdauer, und es fehlte ihm das Heil des geborenen Oberhauptes und Anführers. So suchte er Zuspruch und Halt und wo sollte er beides finden, wenn nicht bei seiner Schwester, die immer zu ihm gehalten hatte?

 Wenn ihr mehr lesen möchtet und Neuzugänge lesen möchtet dann lohnt es sich das skoobe Programm kostenlos zu testen.Ich wünsche Euch viel Spaß beim lesen und über legt Euch doch so eine Mitgliedschaft abzuschließen,es lohnt ich wirklich könnt sie ja erst mal testen.Wenn Ihr möchtet gebe ich Euch einen Einladungsnummer für kostenlose Testtage zu kommen lassen,einfach PN an mich über Facebook: https://www.facebook.com/skoobe.net skoobe: https://twitter.com/skoobe_de

Hier meine Facebook Fanseite>: https://www.facebook.com/pages/Leseblumes-B%C3%BCcherecke/487801771272932
.

1 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

 

Leseblume´s Bücherecke Template by Ipietoon Blogger Template | Gadget Review